DER STANDARD präsentiert:

Franz Michael Felder „Aus meinem Leben“

Franz Michael Felder (1839–1869) – Schriftsteller, Bauer und Sozialreformer aus dem Bregenzerwald – hinterließ eine in ihrer sprachlichen Direktheit und Intensität eindrucksvolle Autobiografie. „Aus meinem Leben“ ist nun in einer Neuausgabe in der Reihe „Österreichs Eigensinn“ im Jung und Jung Verlag erschienen.

Begrüßung und Einführung:
Bernhard Fetz, Direktor des Literaturarchivs und des Literaturmuseums der Österreichischen Nationalbibliothek

Arno Geiger liest aus Franz Michael Felders Autobiografie

Es diskutieren:
Arno Geiger, Schriftsteller

Jürgen Thaler, Leiter des Franz-Michael-Felder-Archivs, Bregenz; Herausgeber der Autobiografie

Moderation: Daniela Strigl, Literaturwissenschaftlerin
Wann: Montag, 7. Oktober 2019, 19.00 Uhr
Wo: Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek, Grillparzerhaus, Johannesgasse 6, 1010 Wien

In Kooperation mit dem Jung und Jung Verlag. Freier Eintritt in das Literaturmuseum bei allen Abendveranstaltungen (zwischen 18.00 und 21.00 Uhr), keine Anmeldung erforderlich.

www.onb.ac.at