DER STANDARD präsentiert:

75 x österreichische Literatur seit 1945. Die Reihe „Grundbücher“ im Gespräch

Brauchen wir einen Kanon? Einen österreichischen, einen deutschsprachigen oder gar einen europäischen? Darüber diskutiert eine fachkundige Runde anlässlich des Erscheinens des dritten Bandes der „Grundbücher der österreichischen Literatur seit 1945“, herausgegeben von Klaus Kastberger und Kurt Neumann in der Reihe „Profile“ im Paul Zsolnay Verlag.

Begrüßung und Einführung:
Bernhard Fetz

Direktor des Literaturarchivs und des Literaturmuseums der Österreichischen Nationalbibliothek

Es diskutieren:
Ilma Rakusa, Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin
Klaus Kastberger, Literaturwissenschaftler und -kritiker
Kurt Neumann, Schriftsteller und Literaturveranstalter

Moderation: Günther Stocker, Universität Wien
Wann: Montag, 2. Dezember, 19.00 Uhr
Wo: Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek
Grillparzerhaus, Johannesgasse 6, 1010 Wien
www.onb.ac.at

Freier Eintritt in das Literaturmuseum bei allen Abendveranstaltungen (zwischen 18.00 und 21.00 Uhr), keine Anmeldung erforderlich.

Foto: www.onb.ac.a