Allgemeine
Geschäftsbedingungen

 
 

I. Wirksamkeit der AGB

Als Empfänger:innen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden kurz AGB genannt) bestätigen Sie, dass Sie die nachfolgenden Nutzungs- und Betriebsbedingungen der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. für die Bereiche Online- sowie Printmedium zur Kenntnis genommen haben und mit diesen einverstanden sind. Es gelten unsere AGB in der aktuellen Fassung (14.02.2024).

Download AGB
 
 

II. Onlinemedium

1. Nutzungsbedingungen und Urheberrechte

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. behält sich an allen abrufbaren Texten, Grafiken, Fotos, Logos/Marken, Designs etc. (im Folgenden kurz die Inhalte genannt) inklusive Layout, Software und deren Inhalten sämtliche ihr zustehenden Rechte (Urheber-, Markenschutz- und sonstige Immaterialgüterrechte etc.) vor.

Die weitere Verbreitung der Inhalte ist ausschließlich im Rahmen eines privaten Gebrauchs erlaubt. Richtlinien für die private Nutzung und Verbreitung von derStandard.at-Inhalten finden Sie hier. Die Übernahme ganzer Beiträge oder eine Verbreitung von Inhalten zu gewerblichen Zwecken ist nur in Ausnahmefällen auf Anfrage und nach ausdrücklicher Genehmigung durch den Rechteinhaber erlaubt. Dies gilt auch für die Übernahme von Beiträgen nach § 44 Absatz 1 Urheberrechtsgesetz. Die unerlaubte Verwertung von geschützten Inhalten kann zivil- und strafrechtliche Folgen nach sich ziehen.

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. behält sich weiters ausdrücklich vor, das Onlineportal in seiner Gesamtheit oder auch nur Teile davon jederzeit einzuschränken, auszuweiten oder zu beenden. Von dieser Dispositionsfreiheit umfasst sind auch kostenfreie Dienste und Angebote des Portals, insbesondere auch solche des registrierungspflichtigen Bereichs. Sie können aus dem Dienstleistungsangebot der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. für Onlineportale keine wie auch immer gearteten Rechte für sich oder Dritte ableiten.

Die Onlinedienste der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. werden Ihnen unentgeltlich zum Abruf und zur damit verbundenen (temporären) Vervielfältigung auf Ihrem Endgerät bereitgestellt. Die unentgeltliche Bereitstellung dieses Portals mit wertvollen redaktionellen Inhalten basiert auf der Finanzierung durch Werbeeinnahmen. Wir erteilen die Zustimmung zur privaten Nutzung des Angebots durch dessen Abruf und (temporäre) Vervielfältigung auf Ihrem Endgerät ausschließlich unter der Bedingung, dass Sie keine Werbeblocker verwenden, die das von uns gestaltete, Werbeeinschaltungen beinhaltende Layout verändern. Sollte in Ihrem Browser ein Werbeblocker installiert worden sein, verpflichten Sie sich, diesen beim Besuch von Onlinediensten der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. zu deaktivieren. Ausgenommen von dieser Verpflichtung sind alle User:innen, die ein PUR-Abo oder ein Smart-Abo abgeschlossen haben.

2. User Generated Content

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. stellt Ihnen auf derStandard.at Raum zur Veröffentlichung von Inhalten zur Verfügung und damit die Möglichkeit, Meinungen, Ideen und Informationen mit einem größeren Publikum zu teilen. Als Teil der STANDARD-Community nehmen Sie an politischen oder gesellschaftlichen Debatten teil und tragen so zur Meinungsvielfalt bei. Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. stellt dafür auf derStandard.at die Reichweite der Website zur Verfügung.

Sie verpflichten sich, Ihre Beiträge sorgfältig und gewissenhaft zu verfassen, sachlich zu argumentieren, Zitate zu kennzeichnen und Behauptungen mit Quellen zu belegen. Sie verpflichten sich, die medienrechtlichen Vorschriften einzuhalten und insbesondere nicht überprüfbare Unterstellungen und Verdächtigungen zu unterlassen.

Mit dem Upload von Dateien (wie Fotos, Bildern, Grafiken, Videos) und dem Erstellen von Textinhalten geben Sie der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. Ihre Zusicherung, alleinige:r Urheber:in der betreffenden Dateien zu sein, über diese Inhalte und die daran bestehenden Nutzungsrechte frei verfügen zu können, und Sie erklären, dass diese Inhalte frei von Rechten Dritter sind. Sie haften für die rechtmäßige Übertragung der Nutzungsrechte an von Ihnen verwendeten Medien.

A. Forum

Die STANDARD-Community ist ein Platz für öffentlichen Diskurs. Daher wird mit der Wahl Ihres Community-Namens ein für die gesamte Leserschaft unserer Website einsehbares Profil angelegt, in dem von Ihnen stammende Beiträge, Ihre Follower:innen sowie Ihre freiwilligen Angaben zu Ihrer Person sichtbar sind. Als User:in sind Sie sich dessen bewusst, dass Ihre Beiträge im STANDARD-Forum öffentlich und unbefristet unter Ihrem Community-Namen erscheinen. Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. behält sich vor, Ihr im Forum verwendetes Pseudonym in Verbindung mit Ihren Beiträgen zu verwenden. Die Bewertungen von Beiträgen als „sehr lesenswert“ oder „nicht lesenswert“ sind ebenfalls öffentlich für die gesamte Leserschaft unserer Website einsehbar.

Rechteeinräumung:

Mit der Veröffentlichung von inhaltlichen Beiträgen auf derStandard.at erteilen Sie der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. die ausschließlichen Nutzungsrechte an Ihren Beiträgen. Unbeschadet dieser Nutzungsrechte können Sie auch weiterhin über Ihre Beiträge verfügen – ohne Einwilligung der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. Die Urheberpersönlichkeitsrechte an den Beiträgen bleiben davon ebenfalls unberührt. Die Nutzung der eingeräumten Nutzungsrechte erfolgt ohne Entgeltleistung.

Die Einräumung der ausschließlichen Nutzungsrechte umfasst jedwede Rechtsnatur der geltenden und künftigen Rechtslage und erfolgt sachlich, zeitlich und örtlich unbeschränkt. Auch derzeit noch nicht bekannte Nutzungsarten und der Zeitraum einer allfälligen Schutzfristverlängerung sind davon miteingeschlossen; dies unabhängig davon, über welches Medium die Nutzung erfolgt.

Die übertragenen und eingeräumten Rechte umfassen insbesondere, aber nicht ausschließlich, die folgenden Rechte: (a) das Senderecht für alle möglichen Sendeverfahren, (b) das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung mittels analoger, digitaler oder anderweitiger Speicher- und Datenübertragungstechnik, (c) das Recht zur Ausweitung in interaktiven Formen, (d) das Vervielfältigungs- und Verarbeitungsrecht, (e) das Bearbeitungsrecht, (f) das Übersetzungs- und Synchronisationsrecht, (g) das Drucknebenrecht, (h) das Bühnen-, Hörspiel- und Hörbuchrecht, (i) das Titelverwendungsrecht, (j) das Fort- und Weiterentwicklungsrecht, (k) das Sublizenzierungsrecht, (l) das Recht zur Werbung und Klammerteilauswertung (Verwertung von Ausschnitten audiovisueller Inhalte), (m) das Recht zur Verwendung für Forschungszwecke für die STANDARD-Gruppe sowie für Produkte der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H.

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. ist berechtigt, diese Nutzungsrechte exklusiv oder nicht exklusiv, ganz oder teilweise auf Dritte zu übertragen und diesen Nutzungsrechte einzuräumen. Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. ist in keiner Weise verpflichtet, die erstellten Beiträge zu verwenden.

Forenregeln:

Um die Qualität der Diskussionen in der STANDARD-Community zu erhalten und zu fördern, gelten entsprechende Forenregeln für Postings und darin verlinkte Inhalte, die von allen Mitgliedern der Community einzuhalten sind und von uns bei der Moderation berücksichtigt werden.

  1. Themenbezug: Ihre Beiträge müssen sich auf das Thema des Artikels beziehen, relevante Aspekte einbringen und können konträre Standpunkte beinhalten. Je weiter sich Ihr Posting vom Ursprungsthema wegbewegt, desto wahrscheinlicher ist es, dass es von uns gelöscht wird. Das gilt auch für Fragen und Kommentare, die unsere Moderation betreffen.
  2. Respektvoller Umgang: Behandeln Sie andere User:innen, in Artikeln genannte Personen und STANDARD-Mitarbeiter:innen mit Respekt und Rücksicht und verzichten Sie auf Feindseligkeiten. Achten Sie darauf, niemanden herabzuwürdigen oder lächerlich zu machen. Unterlassen Sie zum Beispiel die Verballhornung von Namen oder abwertende Bemerkungen über das Aussehen von Personen. Beschimpfungen, Drohungen und Beleidigungen sowie ruf- oder geschäftsschädigende Äußerungen werden nicht akzeptiert.
  3. Sachliche Argumentation: Untermauern Sie Ihre Meinung mit nachvollziehbaren Begründungen, geben Sie vertrauenswürdige Quellen an, und gehen Sie auf die Argumente anderer User:innen auf einer sachlichen Ebene ein. Bitte unterlassen Sie Unterstellungen, Verdächtigungen und nicht prüfbare Behauptungen. Achten Sie auf die Qualität Ihrer Informationsquellen und hinterfragen Sie selbige gegebenenfalls. Die Verbreitung von Falschinformationen ist in unseren Foren untersagt. Konstruktive Kritik ist willkommen, wenn diese respektvoll und sachlich formuliert ist und auf konkrete Argumente zurückgreift (Details).
  4. Einhaltung von Gesetzen und Rechtsvorschriften: Sie sind verpflichtet, Gesetze und Rechtsvorschriften in Ihren Postings einzuhalten. Unterlassen Sie insbesondere Äußerungen, die unter üble Nachrede, Ehrenbeleidigung, Verleumdung, Kreditschädigung oder Verhetzung fallen könnten. Aufrufe zu Gewalt werden in unseren Foren nicht akzeptiert. Auch das Teilen von Links, die zu illegalen Inhalten führen (z. B. nicht autorisierten Streaming-Portalen), ist untersagt. Sie können für Ihre Postings zur Verantwortung gezogen werden. Ihre Daten werden von uns an Dritte oder Behörden herausgegeben, wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind.
  5. Keine Diskriminierung und Diffamierung: Rassistische, sexistische, frauenfeindliche, homophobe, antisemitische und andere menschenfeindliche Beiträge, in denen Gruppen pauschal verurteilt oder verunglimpft werden, sind nicht gestattet. Es liegt in Ihrer Verantwortung, solche Interpretationen auszuschließen.
  6. Adäquate Ausdrucksweise: Formulieren Sie Ihre Beiträge bitte in allgemein verständlicher Ausdrucksweise und Sprache. Schimpfwörter, Fäkalsprache, rohe, doppeldeutige oder obszöne Sprache sind nicht zugelassen. Nicht toleriert werden auch Inhalte, die für Minderjährige ungeeignet oder anstößig sein könnten.
  7. Keine Störung der Diskussion: Verzichten Sie auf Spamming (mehrere Postings mit gleichem oder ähnlichem Inhalt) und Flooding („Überfluten“ der Debatte mit einer hohen Anzahl von Beiträgen). Dies gilt analog auch für Bewertungen. Außerdem ist es nicht gestattet, mit mehreren User-Accounts zu posten.
  8. Keine Werbung: Werbung und andere Inhalte mit werbendem Charakter sind untersagt.
  9. Keine persönlichen Daten: Personenbezogene Daten zu Dritten wie zum Beispiel Name, Adresse und Telefonnummer oder Details aus dem Privatleben anderer dürfen von Ihnen nicht veröffentlicht werden.
  10. Ihr Postingname: Posten ist unter Pseudonym oder Echtname (gegebenenfalls verifiziert) gestattet. Bitte wählen Sie Ihren Postingnamen so, dass es nicht möglich ist, Sie für jemanden anderen zu halten oder fälschlich anzunehmen, Sie sprechen für eine bestimmte Organisation oder Gruppe. Ihr Postingname muss auch mit sämtlichen anderen Forenregeln in Einklang stehen.
Moderation und Maßnahmen:
  1. Manuelle Moderation und automatische Unterstützung: Das Forum von derStandard.at wird prä-moderiert. Das bedeutet, eingehende Postings von Poster:innen werden zuerst geprüft (immer automatisch durch den Foromat, manchmal manuell) und anschließend veröffentlicht.  Durch den Einsatz des Foromats werden trotz Prä-Moderation etwa 75 Prozent aller Beiträge innerhalb weniger Sekunden – nach erfolgreicher automatisierter Prüfung – freigeschaltet. Die übrigen 25 Prozent der Postings kommen in eine Moderationsliste und werden von Moderator:innen manuell geprüft. Zunächst wird jedes Posting vom Foromat anhand formaler Kriterien geprüft, zum Beispiel: Ist das Posting leer (keine Zeichen in Überschrift und Text)? Zusätzlich zu den statischen, formalen Prüfungen wendet der Foromat Regeln an, die er im Laufe seines Betriebs erlernt hat und laufend anpasst. Erstens lernt der Foromat von der manuellen Moderation und entscheidet anhand des Inhalts, ob die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass das entsprechende Posting gegen die Forenregeln verstößt. Zweitens berechnet der Foromat auch eine Art Karma für jede:n Poster:in, das sich aus der bisherigen Postinggeschichte ergibt. Das heißt, bisher freigeschaltete und gelöschte Postings haben einen Einfluss darauf, ob neue Beiträge eher automatisch durch den Foromat freigeschaltet werden oder in die manuelle Moderation geschickt werden. Außerdem können Moderator:innen oder Redakteur:innen Foren bei Bedarf so einstellen, dass sämtliche Postings vor der Publikation manuell geprüft werden. In der manuellen Moderation entfernen Moderator:innen Postings, die gegen die Forenregeln oder gesetzliche Vorgaben verstoßen. Die Zuordnung der Postings zu Moderator:innen ergeht zufällig und verläuft nach keinem Muster. Bitte haben Sie Geduld und posten Sie Gleiches nicht mehrfach, je nach Tageszeit und Nachrichtenlage kann es bis zur Freischaltung von Postings zu Wartezeiten kommen.
  2. Meldefunktion: Postings können gemeldet werden, wenn diese den Forenregeln oder gesetzlichen Vorgaben widersprechen. Dadurch hat jede Userin und jeder User die Möglichkeit, eine rasche manuelle Einzelüberprüfung durch Moderator:innen auf Einhaltung der Forenregeln und gesetzlichen Vorgaben auszulösen. Mit einer Meldung erklären Sie, in gutem Glauben davon überzeugt zu sein, dass die in der Meldung enthaltenen Angaben und Anführungen richtig und vollständig sind. Bei der Meldung von Postings können Sie einen der vorgegebenen Gründe auswählen, weshalb Sie ein Posting melden möchten. Ziel ist es nicht, die freie Meinungsäußerung zu unterbinden, sondern ein Diskussionsklima zu schaffen, in dem sich jeder und jede gerne an einer solchen Meinungsäußerung beteiligt.
  3. Löschung von Beiträgen: Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. behält sich das Recht vor, Forenbeiträge dauerhaft zu entfernen, wenn diese den Forenregeln widersprechen, gegen gesetzliche Vorgaben verstoßen oder die Qualität der Diskussion einschränken. Ein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung besteht nicht. Der Inhalt eigener Postings kann jederzeit selbst gelöscht werden, im Forum und im Profil bleibt dann ein leerer Platzhalter zurück. Sofern ein Posting aus den genannten Gründen gelöscht wird, werden automatisch alle anderen Beiträge des Postingstranges gelöscht, um den Kontext der Beiträge nicht zu verzerren.
  4. Sperre von User:innen: User:innen, die wiederholt gegen die Forenregeln oder die gesetzlichen Vorgaben verstoßen, werden für das Forum dauerhaft gesperrt.
  5. Maßnahmenbegründung: Sollten Sie von einer Beitragslöschung oder einer Sperre Ihres User-Accounts betroffen sein, erhalten Sie von uns eine Mitteilung mit der Begründung der Maßnahme (Verweis auf unsere AGB oder Rechtswidrigkeit) in Ihrem User-Profil. Unsere Forenregeln sind sehr umfassend beschrieben, beachten Sie die Erläuterungen zu den Forenregeln im konkreten Anlassfall einer gesetzten Maßnahme. Abgesehen von irrtümlich veranlassten, werden Maßnahmen ausnahmslos dauerhaft und ohne räumliche Einschränkung gesetzt.
  6. Fehlermanagement: Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. behält sich das Recht vor, Maßnahmen rückgängig zu machen, sodass fehlerhafte Löschungen von Postings oder fehlerhafte Sperren von User:innen zurückgenommen werden können.
  7. Zentrale elektronische Kontaktstelle: Impressum

B. Blogs und Community-Artikel

Blogs und Community-Artikel ergänzen das bereits vielfältige redaktionelle Angebot. Sie bieten talentierten Schreiber:innen, umtriebigen Wissenschafter:innen, Expert:innen und authentischen Stimmen, die ihre Standpunkte oder Meinungen zum Ausdruck bringen, die Möglichkeit, ihre Inhalte auf DER STANDARD zu präsentieren.

Mit der Veröffentlichung von inhaltlichen Beiträgen auf derStandard.at erteilen Sie der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. die im Bereich von gedruckten und digitalen Tages- und Wochenzeitungen sowie deren Websites ausschließlichen Nutzungsrechte an Ihren Beiträgen. Unbeschadet dieser Nutzungsrechte können Sie auch weiterhin über Ihre Beiträge verfügen – ohne Einwilligung der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. Die Urheberpersönlichkeitsrechte an den Beiträgen bleiben davon ebenfalls unberührt. Die Nutzung der eingeräumten Nutzungsrechte erfolgt ohne Entgeltleistung. Für die Erstellung von Blogbeiträgen oder Community-Artikeln wird kein Honorar bezahlt.

Die Einräumung der Nutzungsrechte umfasst jedwede Rechtsnatur der geltenden und künftigen Rechtslage und erfolgt sachlich, zeitlich und örtlich unbeschränkt. Auch derzeit noch nicht bekannte Nutzungsarten und der Zeitraum einer allfälligen Schutzfristverlängerung sind davon miteingeschlossen; dies unabhängig davon, über welches Medium die Nutzung erfolgt.

Die übertragenen und eingeräumten Rechte umfassen insbesondere, aber nicht ausschließlich, die folgenden Rechte: (a) das Senderecht für alle möglichen Sendeverfahren, (b) das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung mittels analoger, digitaler oder anderweitiger Speicher- und Datenübertragungstechnik, (c) das Recht zur Ausweitung in interaktiven Formen, (d) das Vervielfältigungs- und Verarbeitungsrecht, (e) das Bearbeitungsrecht, (f) das Übersetzungs- und Synchronisationsrecht, (g) das Drucknebenrecht, (h) das Bühnen-, Hörspiel- und Hörbuchrecht, (i) das Titelverwendungsrecht, (j) das Fort- und Weiterentwicklungsrecht, (k) das Sublizenzierungsrecht zum Zwecke von digitalen Content-Kooperationen (insbesondere Nutzungs-Feeds), (l) das Recht zur Werbung und Klammerteilauswertung (Verwertung von Ausschnitten audiovisueller Inhalte), (m) das Recht zur Verwendung für Forschungszwecke für die STANDARD-Gruppe sowie für Produkte der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H.

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. ist in keiner Weise verpflichtet, die erstellten Beiträge zu verwenden.

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. behält sich das Recht vor, Beiträge aus rechtlichen Gründen oder bei Verstößen gegen die Forenregeln zu entfernen. Beiträge können auch aus redaktionellen Gründen im branchenüblichen Ausmaß editiert sowie Überschriften geändert werden – dies unter Beachtung Ihrer berechtigten Interessen. Im Fall einer Editierung oder einer Löschung Ihres Beitrags werden Sie via E-Mail kontaktiert und über die Begründung der entsprechenden Maßnahme informiert. Sie haben diesfalls keinen Anspruch darauf, den alten Zustand wiederherzustellen. Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. behält sich ausdrücklich vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und bei relevanten Tatbeständen Strafanzeige zu erstatten. Blogger:innen und Community-Autor:innen haben die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. in jedem Fall vollkommen schad- und klaglos zu halten.

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. ist berechtigt, Ihren Namen im Kontext mit einer Veröffentlichung des Beitrags zu verwenden.

Sie verpflichten sich, Beiträge, die als Werbung zu werten sind (insbesondere Product-Placement), im Sinne des Trennungsgebots von Werbung und redaktionellem Inhalt zu kennzeichnen. Sie verpflichten sich, keine Gegenleistung oder Vorteile von Dritten für Ihre Beiträge entgegenzunehmen.

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. kann Sie mittels externer Links auf andere Seiten im Internet verweisen. Die Aufnahme von Links zu anderen Onlineportalen bedeutet nicht, dass die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. diese Seiten billigt, ihnen zustimmt oder mit diesen Websites in geschäftlicher oder sonstiger Verbindung steht. Sofern Sie Links zu anderen Websites folgen, übernimmt die STANDARD-Gruppe keinerlei Verantwortung, weder für den Inhalt (z. B. gegen gesetzliche Bestimmungen oder die guten Sitten verstoßende, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte) dieser Websites noch für Schäden, die aus der Nutzung verlinkter Informationen entstehen. Darüber hinaus dürfen Sie keine Rechte Dritter verletzen.

4. Gewinnspiele

An Gewinnspielen dürfen nur Personen mit Wohnsitz in Österreich teilnehmen. Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. ist berechtigt, bei einzelnen Gewinnspielen den Kreis der teilnahmeberechtigten Personen weiter einzuschränken. Hierauf wird jeweils in gesonderten Teilnahmebedingungen hingewiesen. Im Falle von Manipulationsversuchen ist die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. berechtigt, Teilnehmende zu disqualifizieren oder gänzlich von Verlosungen auszuschließen.

Preise von Quiz, Gewinnspielen, Umfragen etc. auf den Websites der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. werden nur innerhalb Österreichs versendet. Der Gewinn ist nicht auf Dritte übertragbar. Eine Barauszahlung des Gewinns und der Rechtsweg sind ausgeschlossen.

5. Haftung

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. haftet ausschließlich für jene Inhalte, die sie selbst erstellt, veröffentlicht und verbreitet hat. Die Haftung ist auf vorsätzliches sowie grob fahrlässiges Verhalten der gesetzlichen Vertreter:innen oder der leitenden Angestellten beschränkt, und die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. haftet nur so weit, als der Schaden vorhersehbar ist.

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. haftet nicht für User:innen-generierte Inhalte, die auf ihren Onlineportalen verbreitet werden. Weiters haftet die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. nicht für Schäden, die wegen dieser Inhalte verursacht worden sind, außer für den Fall, dass solche Schäden auf vorsätzliches Verhalten der gesetzlichen Vertreter:innen oder der leitenden Angestellten der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. zurückzuführen sind.

Jede:r, der:die Beiträge welcher Art auch immer in den von der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. zur Verfügung gestellten elektronischen Foren verfasst, haftet für die Beiträge als Autor:in. Im Falle von Rechtsverletzungen Dritter hat der:die Autor:in die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. völlig schad- und klaglos zu halten.

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. haftet insbesondere nicht für durch Downloads verursachte Schäden auf fremden Computersystemen und sonstigen technischen Geräten bzw. für einen allfälligen Verlust und verspäteten oder sonst mangelhaften Empfang von Daten oder Nachrichten.

6. Vertragsbeendigung

Der Zugangs- und Nutzungsvertrag kann von beiden Vertragsteilen jederzeit und ohne Angabe von Gründen bzw. Einhaltung von Fristen aufgelöst werden.

 
 

III. STANDARD-Abos

Auf der STANDARD-Aboseite stehen Ihnen unterschiedliche Abo-Angebote zur Verfügung.

Der vereinbarte Lieferbeginn ist der im Auftrag genannte Termin, sofern Ihre Bestellung rechtzeitig (das heißt, zumindest zehn Kalendertage vorher) bei der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. eingegangen ist. Bei Bestellungen ohne Terminabgabe gilt eine schnellstmögliche Lieferaufnahme als vereinbart.

Mit Bestätigung des Abonnements durch den Verlag oder dessen Lieferung kommt der Abonnementvertrag zustande und werden Lieferung, Annahme und Bezahlung für beide rechtsverbindlich.

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. hat das Recht, einen Abonnement-Antrag eines potenziellen Kunden ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Bei Annahme des Angebots erhalten Sie binnen einer Woche ab Lieferbeginn eine Bestätigung in Schriftform oder per E-Mail über die wesentlichen Vertragsinhalte, wobei diese insbesondere die verbraucherrechtlichen Informationen und die Sie treffenden Zahlungspflichten enthalten.

Die Abonnementgebühren sind generell im Voraus fällig. Sollte während der Vertragszeit eine Erhöhung des Bezugspreises eintreten, so ist der vom Zeitpunkt der Erhöhung an gültige Bezugspreis zu entrichten. Der vorausbezahlte Abopreis ist für den Zeitraum der Vorauszahlung garantiert und kann nicht erhöht werden. Allfällige Bezugspreiserhöhungen werden vor ihrer Wirksamkeit rechtzeitig angekündigt.

Der Bezugspreis setzt sich aus Kosten (Personal-, Agentur-, Papier-, Druck-, Zustell-, Energie-, Treibstoff-, Raumkosten etc.), Gebühren und Steuern zusammen. Bei Veränderungen der Kosten, Gebühren und Steuern durch sachlich gerechtfertigte Umstände, die nicht im Einflussbereich der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. liegen, erhöht bzw. senkt sich der Bezugspreis entsprechend.

Die termingerechte Bearbeitung von Abonnement-, Zahlart-, Banken-, Lieferänderungen usw. ist nur dann gewährleistet, wenn die Mitteilung mindestens zehn Kalendertage vorher bei der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. eingegangen ist. Bei Umzügen ist der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. Ihre neue Anschrift unverzüglich mitzuteilen.

Der ermäßigte Bezugspreis für Studierende, Wehr- und Zivildienstleistende kann nur nach Vorlage einer gültigen Immatrikulations- bzw. Dienstzeitbescheinigung eingeräumt werden. Wird dieser Nachweis nicht innerhalb von zwei Monaten ab Lieferbeginn erbracht, wird der nicht reduzierte Bezugspreis verrechnet.

Die Zustellung des STANDARD erfolgt frei Haus. Zustellmängel sind unverzüglich anzuzeigen. Für Nichtlieferungen, verspätete Lieferungen oder Sachschäden im Zuge der Auslieferung haftet die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Für im Ausland verspätet eintreffende oder ausbleibende STANDARD-Exemplare wird keine Haftung übernommen.

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H.  bietet einen Urlaubsservice mit folgenden Varianten an: Nachsendung, Spende für eine soziale Einrichtung, STANDARD-Unterstützer:in werden oder Lieferunterbrechung. Aus Aufträgen für Urlaubsnachsendungen und Reiseabonnements müssen die Dauer der Reise, die Heimatanschrift und die Reiseanschrift hervorgehen. Nachsendungen im Inland erfolgen ohne zusätzliche Kosten, im Ausland gegen Erstattung der Auslandsportokosten.

Sobald und solange Sie sich in Zahlungsverzug befinden, ist der Verlag berechtigt, die Lieferung der Zeitung einzustellen. Ebenso ist die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H.  berechtigt, Mahngebühren und Verzugszinsen zu berechnen.

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf (Streik oder Aussperrung) besteht kein Belieferungs- oder Entschädigungsanspruch. Prospekte und sonstige Beilagen sind Bestandteil der Zeitung und können aus technischen Gründen in Einzelausgaben nicht weggelassen werden.

Soweit gesetzlich zulässig: Erfüllungsort und Gerichtsstand ist in Wien.

Das Abonnement kann durch die Abonnierenden jederzeit und ohne Angabe von Gründen schriftlich (in Briefform an: STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H., z. Hd. Aboservice, Vordere Zollamtsstraße 13, 1030 Wien oder per E-Mail an aboservice@derStandard.at) oder telefonisch gekündigt werden („SoftStorno“).

Die unter Punkt D angeführten Bestimmungen gelten, soweit auf Printmedien anwendbar, analog.

2. Digitale Abos

A. Abonnementverträge

  • Mit einem STANDARD-ePaper-Abo erhalten Sie unsere Tageszeitung in digitaler Form mit Features wie Podcasts und Videos. Das STANDARD-ePaper ist für iOS, Android und in der Webversion erhältlich.

Ein ePaper-Abo kann auf maximal fünf Endgeräten gleichzeitig genutzt werden. Eine Weitergabe der Zugangsdaten an Dritte ist nicht gestattet.

Bei STANDARD-ePaper-Abos kann der ermäßigte Bezugspreis für Studierende, Wehr- und Zivildienstleistende nur nach Vorlage einer gültigen Immatrikulations- bzw. Dienstzeitbescheinigung eingeräumt werden. Wird dieser Nachweis nicht innerhalb von zwei Monaten ab Lieferbeginn erbracht, wird der nicht reduzierte Bezugspreis verrechnet.

  • Mit einem Smart-Abo erhalten Sie Zugang zu exklusiven Inhalten und Funktionalitäten auf derStandard.at und in Form eines E-Mail-Newsletters. Der Bezug des E-Mail-Newsletters ist ein Kernelement des Smart-Abos. Eine Abmeldung vom E-Mail-Newsletter führt zur Kündigung Ihres Smart-Abos.
  • Mit einem derStandard.at-PUR-Abo erhalten Sie derStandard.at ohne Werbung und ohne Tracking auf allen Endgeräten.

Der vereinbarte Lieferbeginn ist der Tag der Bestellung. Mit Bestätigung des Abonnements durch die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. oder dessen Lieferung kommt der Abonnementvertrag zustande und werden Lieferung, Annahme und Bezahlung für beide rechtsverbindlich. Bei Annahme des Angebots erhalten Sie mit Lieferbeginn eine Bestätigung per E-Mail über die wesentlichen Vertragsinhalte, wobei diese insbesondere die verbraucherrechtlichen Informationen und die Sie treffenden Zahlungspflichten enthalten.

Ein Smart-Abo oder ein derStandard.at-PUR-Abo kann auf maximal sechs Endgeräten gleichzeitig genutzt werden. Eine Weitergabe der Zugangsdaten an Dritte ist nicht gestattet.

Um die Inhalte und Funktionalitäten Ihres Smart-Abos oder Ihres derStandard.at-PUR-Abos zu nutzen, ist die Registrierung und Anmeldung auf der Website erforderlich.

Mit einem Smart-Abo oder einem derStandard.at-PUR-Abo erhalten Sie derStandard.at ohne Werbung und ohne Tracking auf allen Endgeräten. Das heißt, alle Skripte von Drittanbieter:innen und Social-Media-Plug-ins werden von Haus aus deaktiviert, können von Ihnen aber nach Bedarf freigeschaltet werden. Ausgenommen sind die Immobilien- und Karriereseiten sowie die Kursinformationen und Podcasts.

B. Gebühren

Die Abonnementgebühren sind generell im Voraus fällig. Sollte während der Vertragszeit eine Erhöhung des Bezugspreises eintreten, so ist der vom Zeitpunkt der Erhöhung an gültige Bezugspreis zu entrichten. Der vorausbezahlte Abopreis ist für den Zeitraum der Vorauszahlung garantiert und kann nicht erhöht werden. Allfällige Bezugspreiserhöhungen werden vor ihrer Wirksamkeit rechtzeitig angekündigt, wobei Zustellungen an die zuletzt bekanntgegebene E-Mail-Adresse erfolgen.

Der Bezugspreis setzt sich aus Kosten (Personal-, Agentur-, Energie-, Raumkosten etc.), Gebühren und Steuern zusammen. Bei Veränderungen der Kosten, Gebühren und Steuern durch sachlich gerechtfertigte Umstände, die nicht im Einflussbereich der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. liegen, erhöht bzw. senkt sich der Bezugspreis entsprechend.

C. Zahlungsverzug

Sobald und solange Sie sich in Zahlungsverzug befinden, ist die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. berechtigt, das Abonnement mit sofortiger Wirkung einzustellen. Ebenso ist die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. berechtigt, Mahngebühren und Verzugszinsen zu berechnen.

D. Kündigung des Abonnements

Das Abonnement kann durch die Abonnierenden jederzeit und ohne Angabe von Gründen online im Profil unter dSt.at/aboverwaltung gekündigt werden.

3. Rücktrittbelehrung/Widerrufsformular

A. Rücktrittsrecht für Verbraucher und Rücktrittsfolgen (§ 3 KSchG, § 11 FAGG):

Als Verbraucher:in im Sinne des KSchG können Sie binnen 14 Kalendertagen ab dem Tag, an dem Sie die erste Ausgabe in Besitz genommen haben (Print-Abo), bzw. ab dem Tag des Vertragsabschlusses (digitale Abos) vom Vertrag zurücktreten. Die Erklärung des Rücktritts ist an keine bestimmte Form gebunden. Sie kann an STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H., Vordere Zollamtsstraße 13, 1030 Wien, per Fax (+43 1 53170-330) oder per E-Mail erfolgen.

Download Widerruffsformular

Sie können das Widerrufsformular auch elektronisch ausfüllen und übermitteln. Eine fristgerechte Absendung der Rücktrittserklärung ohne Angabe von Gründen genügt.

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. verzichtet bei Ausübung des Rücktrittsrechts auf die Rücksendung der bereits zugestellten Ausgaben. Sie müssen für deren Wert nicht aufkommen. Sollten Sie diese dennoch zurücksenden, so gehen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu Ihren Lasten. Nach einem Rücktritt vom Vertrag werden wir sämtliche geleisteten Zahlungen unter Verwendung desselben Zahlungsmittels, dessen Sie sich beim Vertragsabschluss bedient haben, spätestens binnen 14 Tagen ab Zugang der Rücktrittserklärung, erstatten. Es wird für die Rückzahlung kein Entgelt verrechnet. Für von uns bereits erbrachte Leistungen trifft Sie keine Zahlungspflicht.

Bei Vertragsabschlüssen in Geschäftsräumen/Messestand (sofern dort gewöhnlich der Verkauf stattfindet), außerhalb von Geschäftsräumen, wenn der Betrag Euro 50,– nicht übersteigt (§ 1 Abs 2 FAGG), Straßenverkauf (Einzelverkauf/Bargeschäft), wenn Entgelt Euro 25,– nicht übersteigt (§ 3 Abs 3 Z 3 KSchG) oder wenn das Geschäft vom Verbraucher selbst angebahnt (§ 3 Abs 3 Z 1 KSchG) wurde, ist ein Rücktritt rechtlich ausgeschlossen.

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität oder Richtigkeit der angebotenen Inhalte, die ständige Verfügbarkeit des Dienstes, die Erreichbarkeit der Server oder die Kompatibilität Ihrer Hard- und Softwarekomponenten. Insbesondere können sich infolge höherer Gewalt, Streik, Behebung von technischen Störungen, Wartungsgründen, Viren und sonstiger Malware oder infolge Einführung neuer Technologien jederzeit Betriebsunterbrechungen ergeben. Auch können aus rechtlichen oder technischen Gründen die Abrufbarkeit bzw. Verfügbarkeit einzelner Artikel, Fotos etc. oder Seiten nicht gegeben sein. Bei Nichterscheinen der gedruckten Ausgabe der Zeitung besteht kein Anspruch auf Übermittlung der digitalen Version.

Sie haben Ihre Login-Daten vor unberechtigtem Zugriff Dritter geschützt aufzubewahren. Sie haften selbst im Falle einer Weitergabe, eines Missbrauchs oder Verlusts der Login-Daten und für alle Schäden, die dadurch der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. entstehen. Ansprüche Ihrerseits, welcher Art auch immer, gegenüber der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. entstehen dadurch nicht. Für Schäden aus Vertragsverletzungen haftet die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. nur im Falle von grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Jede weitergehende Haftung, insbesondere für leichte Fahrlässigkeit, entgangenen Gewinn, Zinsverlust, mittelbare oder Folgeschäden, Schäden Dritter etc., ist ausgeschlossen. In jedem Fall ist die Haftung mit dem Betrag begrenzt, welchen Ihnen die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. für die entsprechende Dienstleistung in Rechnung gestellt hat.

An allen abrufbaren Inhalten wie Texten, Grafiken und Fotos bestehen Rechte, insbesondere Urheber-, Markenschutz- und sonstige Immaterialgüterrechte. Alle Rechte, insbesondere die Übernahme von Beiträgen nach § 44 Abs 1 und 2 UrhG, sind vorbehalten. Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. ist ausschließlich für Inhalte verantwortlich, die sie selbst erstellt, veröffentlicht und verbreitet. Insbesondere ist die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. nicht in der Lage, Inhalte von Dritten im Voraus zu prüfen. Dritte haften selbst für den Inhalt.

 
 

IV. Redaktionelle Newsletter

In unseren redaktionellen Newslettern stellen wir Ihnen die Nachrichten auf unserer Website in einem aggregierten Format zur Verfügung, sodass Sie diese auf einen Blick verfügbar haben. Wir bieten unsere redaktionellen Newsletter in täglichem und wöchentlichem Format zu unterschiedlichen Themen an. Ihr Abonnement redaktioneller Newsletter können Sie in Ihrem Profil auf derStandard.at kündigen oder auch bequem am Ende jedes erhaltenen Newsletters.

 
 

V. Immobilien- und Jobplattformen

1. Nutzungsbedingungen und Urheberrechte

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. stellt auch eine Immobilien- und eine Jobplattform zur Verfügung. Gewerbliche Anbietende und private Personen können ihre Immobilien veröffentlichen und so potenzielle Mieter:innen oder Käufer:innen ansprechen. Die Jobplattform ermöglicht es Unternehmen, durch die Veröffentlichung von Stelleninseraten und Firmenprofilen auf sich als Arbeitgeber:in aufmerksam zu machen und von potenziellen Bewerber:innen kontaktiert zu werden.

Wenn Sie Inserate für unsere Immobilien- und Jobplattform erstellen, liegt das alleinige Urheber- bzw. Leistungsschutzrecht bei der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. Dies gilt für das Gesamtbild sowie für Teile der Inserate.

Sie sind nicht berechtigt, sofern mit der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. nicht vorher schriftlich etwas anderes vereinbart wurde, für die Immobilien- und Jobplattform erstellte Inserate außerhalb der Immobilien- und Jobplattform zu verwenden.

Sie verpflichten sich, Ihre Inserate sorgfältig und gewissenhaft zu verfassen. Sie räumen mit der Einstellung bzw. Einspeisung des Inserats selbst oder im Namen des oder der Rechtsinhabers:in der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. die ausschließlichen Nutzungsrechte an Ihren Beiträgen ein. Unbeschadet dieser Nutzungsrechte können Sie auch weiterhin über Ihre Beiträge verfügen – ohne Einwilligung der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. Die Urheberpersönlichkeitsrechte an den Beiträgen bleiben davon ebenfalls unberührt. Die Nutzung der eingeräumten Nutzungsrechte erfolgt ohne Entgeltleistung.

Die übertragenen und eingeräumten Rechte umfassen insbesondere, aber nicht ausschließlich, die folgenden Rechte: (a) das Senderecht für alle möglichen Sendeverfahren, (b) das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung mittels analoger, digitaler oder anderweitiger Speicher- und Datenübertragungstechnik, (c) das Recht zur Ausweitung in interaktiven Formen, (d) das Vervielfältigungs- und Verarbeitungsrecht, (e) das Bearbeitungsrecht, (f) das Übersetzungs- und Synchronisationsrecht, (g) das Drucknebenrecht, (h) das Bühnen-, Hörspiel- und Hörbuchrecht, (i) das Titelverwendungsrecht, (j) das Fort- und Weiterentwicklungsrecht, (k) das Sublizenzierungsrecht, (l) das Recht zur Werbung und Klammerteilauswertung (Verwertung von Ausschnitten audiovisueller Inhalte), (m) das Recht zur Verwendung für Forschungszwecke für die STANDARD-Gruppe sowie für Produkte der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H.

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. ist berechtigt, diese Nutzungsrechte ganz oder teilweise auf Dritte zu übertragen und diesen Nutzungsrechte einzuräumen. Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. ist in keiner Weise verpflichtet, die erstellten Beiträge zu verwenden.

Sie verpflichten sich, falls erforderlich, die schriftliche Zustimmung der in Ihrem Inserat genannten oder abgebildeten Personen einzuholen, die auch die Veröffentlichung für die Zwecke der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. abdeckt.

Sie haften für die rechtmäßige Übertragung der Nutzungsrechte an von Ihnen verwendeten Medien (wie etwa Text oder Bild) auf die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H.

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. hat das Recht, aber nicht die Pflicht, rechtswidrige Eingriffe in Nutzungsrechte, die an die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. übertragen wurden, im eigenen Namen abzuwehren bzw. hieraus resultierende Ansprüche allenfalls auch gerichtlich geltend zu machen. Inserent:innen werden die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. im Falle der Abwehr bestmöglich unterstützen. Inserent:innen haben jegliche Ansprüche Dritter, die an sie herangetragen werden, unverzüglich und schriftlich der STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. zur Kenntnis zu bringen.

Als Privatinserent:in auf unserer Immobilienplattform haften Sie insbesondere dafür, dass keiner der folgenden Fälle vorliegt:

  • Inserate von Immobilienfirmen, Hausverwaltungen, Bauträger:innen und allen anderen gewerblichen Anbieter:innen;
  • Privat vergebene Objekte mit illegal ausgewiesener Provision/Vermittlungsgebühr;
  • Privat vergebene Objekte, bei denen Provision/Vermittlungsgebühr an Hausverwaltungen anfällt;
  • Inserate mit Hyperlinks in Text und/oder Titel;
  • Objekte, die mehrfach inseriert werden;
  • Inserate mit Fotos, die nicht in Zusammenhang mit dem inserierten Objekt stehen (z. B. kopierte Bilder von anderen Websites);
  • Inserate, in denen nicht zulässige Gebühren (z. B. Erstmieterzuschlag, Nachmieterabwicklung) verlangt werden;
  • Inserate oder Anhänge zu Inseraten, die persönliche Daten enthalten.

2. Moderation, Meldeverfahren und Maßnahmen

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. führt eine arbiträre Kontrolle bei Inseraten durch, weshalb es zum Teil zu Verzögerungen bei ihrer Veröffentlichung kommen kann.

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. behält sich das Recht vor, Beiträge aufgrund von Verstößen gegen die allgemeinen Geschäftsbedingungen oder gesetzliche Vorgaben zu löschen. Sie haben diesfalls keinen Anspruch darauf, den alten Zustand wiederherzustellen.

Meldeverfahren: Inserate können aufgrund verschiedener vorgegebener Gründe gemeldet werden. Meldungen werden innerhalb von fünf Werktagen bearbeitet und können nach einer Überprüfung durch das Moderator:innen-Team zur Löschung des Inserats führen. Über gemeldete Straftaten werden die zuständigen Behörden ausnahmslos informiert.

Maßnahmenbegründung: Sollten Sie von einer Maßnahme (Löschung eines Inserats) betroffen sein, erhalten Sie darüber eine Verständigung via E-Mail einschließlich einer Begründung für die konkrete Maßnahme. Sie können sich an info-marketplaces@derstandard.at wenden, um sich über die Maßnahme zu beschweren. Maßnahmenbeschwerden werden von unserem Moderator:innen-Team bearbeitet und überprüft. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail über das Ergebnis der Überprüfung. Fehlerhafte Entscheidungen über Maßnahmen werden unverzüglich, nach abgeschlossener Prüfung, rückgängig gemacht. Bei wiederholten Verstößen gegen die allgemeinen Geschäftsbedingungen oder gesetzliche Vorgaben oder bei Abgabe von wiederholten und offensichtlich unbegründeten Meldungen (zum Beispiel: Kein Meldegrund erfüllt) bzw. Beschwerden (zum Beispiel: User:in ist von keiner Maßnahme betroffen), behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. das Recht vor, eine Aussetzung des Plattformdienstes für zwei Monate auszusprechen.

Zentrale elektronische Kontaktstelle: info-marketplaces@derstandard.at

3. Empfehlungssysteme

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. verwendet Empfehlungssysteme, um Ihnen relevantere Anzeigen unserer Job- und Immobilienservices zur Verfügung zu stellen. Dafür werden folgende Parameter verwendet:

  • Ihre vergangenen Suchanfragen auf der Job- oder Immobilienplattform, um Ihnen ähnliche Jobangebote oder Immobilienobjekte anzuzeigen,
  • Je nach Browser Ihre IP-Adresse, um Jobs und Immobilien in Ihrer räumlichen Nähe zu priorisieren,
  • Ihr Verhalten auf unserer Seite. Bei vermehrten Interaktionen mit der Jobplattform werden Ihnen daher beispielsweise häufiger Jobempfehlungen vorgeschlagen.

Sie können sich gegen die Personalisierung der Empfehlungen entscheiden, indem Sie die optionalen Cookies auf den Job- und Immobilienplattformen ablehnen oder ein PUR-Abonnement abschließen.

 
 

VI. Text- und Data-Mining, Crawler

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. behält sich eine Nutzung ihrer Inhalte für kommerzielles Text- und Data-Mining im Sinne von § 42h Abs 6 UrhG und Art. 4 Abs 3 RL (EU) 2019/790 ausdrücklich vor. Für den Erwerb einer entsprechenden Nutzungslizenz wenden Sie sich bitte an legal@derstandard.at.

Crawler dürfen überdies keinen User Generated Content erstellen, insbesondere keine Postings, Bewertungen, oder an Quiz/Umfragen teilnehmen. Anwendungen oder Programme, die den angeführten Regeln nicht entsprechen, wird die STANDARD Medien AG durch alle zulässigen und geeigneten Maßnahmen am Zugriff auf unsere Webinhalte hindern.

 
 

VII. Gerichtsstand, anwendbares Recht und Formalbestimmungen

Soweit gesetzlich zulässig: Gerichtsstand ist Wien; es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss von Verweisnormen.

Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. ist berechtigt, die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen abzuändern. Die STANDARD Verlagsgesellschaft m. b. H. ist verpflichtet, Sie rechtzeitig vor Wirksamwerden der Änderungen davon zu informieren. Hinweise über Änderungen können auch über ein Online- oder Printmedium der STANDARD-Gruppe mitgeteilt werden.

Ihnen steht sodann eine vierwöchige Frist ab Zugang der Information zu, den Änderungen zu widersprechen. Die Änderungen gelten als genehmigt, sollten Sie nicht binnen der vierwöchigen Frist der Änderungen schriftlich widersprechen. Auf diesen Umstand wird in der Verständigung gesondert hingewiesen. Bei rechtzeitigem Widerspruch finden die geänderten AGB auf das Vertragsverhältnis keine Anwendung.

Falls einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein sollten oder diese AGB Lücken enthalten, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung soll dann durch eine wirksame ersetzt werden, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Gleiches gilt im Fall einer Regelungslücke.